Berufsbild

Medizinisch technische Radiologieassistenten/in (MTRA) arbeiten eigenverantwortlich und selbständig. Sie werden auf Anforderungen eines Arztes tätig, d.h. der Arzt ordnet bestimmte Untersuchungen an, die von MTRA durchgeführt werden. MTRA erstellen Röntgenaufnahmen, nutzen tomografische Verfahren und führen nuklearmedizinische Untersuchungen durch, um krankhafte Veränderungen des Körpers oder Verletzungen zu erkennen. Ebenso wenden MTRA radioaktive Substanzen zur Strahlentherapie an. Auf den sorgfältige risikofreien Umgang mit Strahlung durch Kenntnisse der Stahlenbelastung und des Strahlenschutzes wird die MTRA in der Ausbildung ausführlich vorbereitet.

Die Fachrichtung MTRA hat auf dem Arbeitsmarkt besonders gute Zukunftperspektiven. Sie arbeiten häufig in Krankenhäusern und in Facharztpraxen für Radiologie. Sie können auch in der medizinische Forschung oder bei der Herstellung von bildgebenden Geräten tätig sein.

Weitere Informationen und Bilder, sowie ein Video zum Berufsbild der MTRA finden sie bei der Bundesagentur für Arbeit.

Schülerin bei der Röntgenuntersuchung
Schülerin bei der Röntgenuntersuchung der Hand